Lyrics for Meine Band (Akustik) by Trailerpark :
Ey yo ey

[Part 1:]
Ey yo, wechsel bitte mal den Radiosender
Die hab ich fra¼her oft geha¶rt doch die haben sich vera¤ndert
Ganz Recht, ich kenn’ die schon seit die Texte spitten
Wer sie jetzt ha¶rt ist ein Fashionvictim, viel SpaaŸ beim Resteficken
Es war meine Band, und wenn man was gefunden hat
Dann darf man das doch auch behalten, doch jetzt pumpt der Bass
Hundertfach, weil jetzt jeder Mensch die mag
Ich wollt sie alle schon verklagen wegen Banddiebstahl
Aber das hat nichts gebracht, doch ich brauche einen Sa¼ndenbock
Die Industrie und das System machen aus Ka¼nstlern Schrott
Stimmt, sie haben ‘n Label am Start – wahrscheinlich Knebelvertrag
Die reden denen ta¤glich ein, sie wa¤ren Medienstars
Ja, da sind sie abgehoben wie auf fliegenden Besen
Jetzt wollen die sogar ihre Familie erna¤hren?
Kommerzschweine! – somit meine Erzfeinde
Ich werfe keine Steine sondern Kernseife

[Hook:]
Sie haben sich vera¤ndert
Wer hat denn das erlaubt, oh oh oh
Es war doch meine Band, das
Hat mir den Tag versaut, oh oh oh
Sie haben sich vera¤ndert
Wer hat denn das erlaubt, oh oh oh
Wie ich doch meine Band hass’
Weil jetzt die Masse lauscht

[Part 2:]
Ja, das passiert wenn einem der Ruhm zu Kopf steigt
Sie waren von den Props high, denkt ihr, ihr seid gottgleich?
Mann, eure Fans wollen Kontakt nehmt euch mal fa¼r jeden Zeit
Mucke machen ka¶nnt ihr nebenbei
Doch ihr seid arrogant, und ruft gleich die Bullen
Nur weil ich tagelang in eurem Garten stand
Nein, Herr Polizist, ich bin nicht MC Hammer
Hab nur die CD gekauft, bin also quasi Family-Member’
Und ich sag sie sollen sich nicht anpassen sondern sich treu bleiben
Also dem alten Stil und keine Neuheiten
Ausprobieren, auch wenn sie diesen Zwang hassen
Meine Ga¼te, sie ma¼ssen sich halt anpassen
Alter, hier vermissen alle die Zeiten’
Ka¶nnt ihr nicht mal wieder ‘n altes Lied schreiben?
Es ist eure Pflicht zu spielen, was an Erinnerung kna¼pft’
Nur ein winziges Sta¼ck, kindliches Gla¼ck, bringt mich zura¼ck

[Hook:]
Sie haben sich vera¤ndert
Wer hat denn das erlaubt, oh oh oh
Es war doch meine Band, das
Hat mir den Tag versaut, oh oh oh
Sie haben sich vera¤ndert
Wer hat denn das erlaubt, oh oh oh
Wie ich doch meine Band hass’
Weil jetzt die Masse lauscht

[Part 3:]
Man kann mir da nicht helfen
Egal, ich hab ‘ne neue Band gefunden doch ich sag nicht welche
Ich sperr die ein und dann werden die nicht freigelassen
Die spielen nie vor breiten Massen nur in Seitengassen
Das Abendessen werd ich ihnen untersagen
Denn nur aus Hungerhaken werden Wunderknaben
Wie ne Forelle in ne Stromschnelle
Geha¶ren sie in ein Kellerloch als Inspirationsquelle
Yo, und wie sie musizieren ist bahnbrechend
Doch sie bleiben meine ganz persa¶nlichen SpaaŸa¤ffchen
Ich teile nicht, es sei denn, ihr ra¼ckt Geld raus
Was?! Das ist doch nicht das selbe wie Sell-Out
Sie bleiben sicher supergern beim Amateursingen
Wer will schon Lieder machen, die Geha¶r finden
Und als logischen Schluss bring ich sie per Messerwerfen um
Denn nur die Besten sterben jung, sonst geht es wieder

[Hook:]
Sie haben sich vera¤ndert
Wer hat denn das erlaubt, oh oh oh
Es war doch meine Band, das
Hat mir den Tag versaut, oh oh oh
Sie haben sich vera¤ndert
Wer hat denn das erlaubt, oh oh oh
Wie ich doch meine Band hass’
Weil jetzt die Masse lauscht

Werde Teil der Genius-Deutschland-Community!